NEPAL - HIMALAYA

 

Mount Everest Bacecamp 5400 m – Gokyo Ri 5300 m

Tsho La 5420 m – Kala Pattar 5545 m

 

Die Bergsteigerschule Stubai - Tirol

in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter - Reisedienst Alpbachtal


TERMIN:

16.09. - 05.10.2022 (20 Tage)
 

NEPAL- das Land der Achttausender, der immer freundlichen Sherpas, der Kultur mit den Stupas und der Gebetsfahnen, das Land, von dem ein jeder Bergsteiger träumt, einmal dort gewesen zu sein. Das Land der glitzernden Schneegipfel, der riesigen Gletscher, der Yak`s und das Land der Sherpas.

Diese Route zählt landschaftlich zu den schönsten und beeindruckendsten Trekkingrouten, der sogenannte »Klassiker« in Nepal, direkt bei den höchsten Bergen der Welt wie der 8.847 m hohe Mount Everest, der Lothse 8516 m, Cho Oyu 8201 m…

Anschließend noch 2 Tage Land, Kultur und Leute, shoppen und Besichtigungen.

 

Mindestteilnehmerzahl:

ab 5 Personen

 

Preis:  

€ 4090.- p/P

 

Leistungen:

Flug ab/an München mit Turkish Airlines, inkl. Tax Europa & Zuschlägen - Kathmandu und zurück (Flugpreis Stand 5. November 2021, sollte dieser erhöht werden, kommen diese Kosten dazu),– Transfer Airport – Hotel – Airport, 4 Nächte im Hotel Moonlight mit Frühstück, Inlandflüge Lukla und retour (15 kg plus 5 kg frei Gepäck/Rucksack), Bergführer Sepp Rettenbacher, Leiter der Bergsteigerschule Stubai Tirol, 1 Tag Sightseeing mit deutsch sprachigem Guide und die Eintritte dazu. Trekking laut Programm mit Guide, Träger, Nächtigung und Verpflegung in den Lodges (Frühstück, Mittag und Abendessen mit heißen Getränken), Trekking Permit und Nationalparkgebühren, Ausrüstung und Versicherung der Mannschaft.

Nicht inkludiert:

Einreisevisum für Nepal (ca. € 45.- + 1 Passbild), Flughafentaxe bei Ausreise (ca. € 20.-), Mittag- und Abendessen in Kathmandu und Sightseeing, Getränke, Rettungsflüge bei Bedarf, Impfungen, Trinkgelder für Mannschaft, persönliche Ausgaben, Anflüge oder Taxi nach München und wieder nach Hause.

Allgemeine Anforderungen:

- Das Gepäck wird von den Trägern transportiert, die Teilnehmer tragen nur einen leichten           Rucksack mit Schlechtwetterausrüstung, Lunch und Trinkflasche.

- Gute Kondition und Ausdauer für 5-7 Stundenmärsche pro Tag, gute Gesundheit,          

Anpassung an die Höhe (es ist sicher von Vorteil, wenn man schon vorher in den Alpen      einige

Bergtouren für eine gute Akklimatisierung gemacht hat).

- Beim Trekking kann jeder mitmachen, eine Grundkondition ist aber notwendig

 

Achtung:Jedem Teilnehmer wird geraten, vor der Tour einen ärztlichen Check (insbesondere Herz- Kreislauf) durchzuführen.

Höhe:  

Wir akklimatisieren uns langsam und gut, unser Ziel ist, die Gipfel zu erreichen. Die Höhenverträglichkeit kann man jedoch nicht erzwingen. Wenn jemand trotzdem höhenkrank wird, haben wir zwar die richtigen Medikamente dabei, jedoch muss dann der- oder diejenige mit einem einheimischen Guide nach unten.

Buchung:

Bitte eine Passkopie und das Anmeldeformular ausgefüllt per Mail zu Sepp Rettenbacher schicken. Ihr bekommt dann vom Veranstalter - Frau Isabella Rendl – Reisedienst Alpbachtal eine Gesamtrechnung zugeschickt, wobei sofort die Anzahlung von 20% des Reisepreises zu bezahlen ist. Der Restbetrag ist dann bis 3 Wochen vor Beginn der Reise zu überweisen.

BUCHUNGSBESTIMMUNGEN PAUSCHALREISEVERORDNUNG (PRV): Die Reisedienst Alpbachtal GmbH ist beim Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort unter der GISA-Nummer 22111180 registriert (Reiseinsolvenzabsicherung gemäß der Pauschalreiseverordnung). Laut dieser Verordnung sind Kundengelder im Rahmen der Pauschalreisen des Reiseveranstalters REISEDIENST ALPBACHTAL durch die HDI Global SE, HDI-Platz 1, D-30659 Hannover abgesichert. Sämtliche Ansprüche sind bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz beim Abwickler anzumelden. Abwickler ist die TVA-Tourismusversicherungsagentur GmbH, Baumannstraße 9, 1030 Wien (Tel. +43 1 361 90 77 44). 

 

Stornogebühren:

bis zum 46. Tag vor Reisebeginn: 20 % vom Reisepreis

ab 45. bis inkl. 30 Tag vor Reisebeginn: 35 % vom Reisepreis

ab 29. bis inkl. 15. Tag vor Reisebeginn: 60 % vom Reisepreis

ab 14. vor Reisebeginn: 85 % vom Reisepreis

am Abreisetag: 100 % vom Reisepreis

 

Versicherung:          

Bedingung ist, dass jeder Reiseteilnehmer ausreichend durch eine Reiseversicherung versichert ist, am Besten wäre die Komplettschutz mit Stornoversicherung. Die Versicherungspolizzen sind bis zwei Wochen vor der Reise bei Sepp Rettenbacher vorzulegen.

Bei Bedarf kann eine EUROPÄISCHE REISEVERSICHEURNG bei Isabella Rendl – REISEDIENST ALPBACHTAL, Brixentalerstr. 4, 6300 Wörgl – Tel. 05332 – 73080-13 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. abgeschlossen werden.

 

Mehrkosten:

Verursacht durch eventuelle Verspätungen infolge schlechten Wetters, annullierte Flüge, verspätete Flüge oder durch andere unvorhergesehene Umstände gehen zu Lasten der Reiseteilnehmer.

 

Voraussichtlicher Tour – Ablauf (Programmänderung vorbehalten)

 

Fr. 16.09.2022 - 1. Tag:         Abflug von München um 14,30 Uhr nach Abu Dhabi und weiter nach Kathmandu

Sa. 17.09.2022 – 2. Tag:        Ankunft in Kathmandu um 6,05 Uhr und Transfer zum Hotel Moonlight

So. 18.09.2022 – 3. Tag:        Flug nach Lukla 2840 m und weiter nach Phakding 2600 m oder        Monzo2900m - Lodge

Mo. 19.09.2022 – 4. Tag:      Phakding – Namche Bazar 3440 m – Zarok 3600 m – Mayas Sunshine Lodge

Di. 20.09.2022 – 5. Tag:        Akklimatisationstag Wanderung zum Everest View Hotel

Mi. 21.09.2022 – 6. Tag:       Zarok – Syampoche La 3833 m – Dole 3900 m

Do. 22.09.2022 – 7. Tag:       Dole – Machhermo 4410 m

Fr. 23.09.2022 – 8. Tag:        Machhermo – Gokyo 4750 m

Sa. 24.09.2022 – 9. Tag:        Gokyo – Gokyo Ri 5300 m – Gokyo 4750 m – Dragnag 4690 m

So. 25.09.2022 – 10. Tag:      Dragnag – Tsho La 5420 m – Dzonglha 4843 m

Mo. 26.09.2022 – 11. Tag:    Dzonglha – Lobuche 4930 m

Di. 27.09.2022 – 12. Tag:      Lobuche – Kala Pattar 5545 – Ghorakshep 5100 m

Mi. 28.09.2022 – 13. Tag:     Ghorakshep – Everest Bace Camp 5400 m – Lobuche 4930 m

Do. 29.09.2022 – 14. Tag      Lobuche - Tengpoche 3867 m

Fr. 30.09.2022 – 15. Tag:      Tengpoche – Punki 3250 m – Zarok Sun Shine Lodge 3600 m

Sa. 01.10.2022 – 16. Tag:      Zarok – Lukla 2840 m

So. 02.10.2022 – 17. Tag:      Flug von Lukla nach Kathmandu – Hotel Moonlight

Mo. 03.10.2022 – 18. Tag:   Sightseeing - die Stupa von Swoyambhunat (Die Augen des Buddha), Syambu, die größte Stupa von Nepal ind Bothnath, die Tempelanlage von Pasupatinat mit den Leichen-Verbrennungsplätzen am Ufer des heiligen Bagmati-Flusses - Hotel Moonlight

Di. 04.10.2022 – 19. Tag:      Freier Tag für Sightseeing auf eigene Faust / Shopping

Mi. 05.10.2022 – 20. Tag:     Transfer zum Flughafen und Abflug nach Europa um 7,35 Uhr. Ankunft in München um 16,45 Uhr – Heimreise


Detailliertes Programm kann angefordert werden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder telefonisch unter Sepp Rettenbacher +43-664-333 2222.

 

IMG 7561  IMG 7574 
 IMG 7597  IMG 8222
 IMG 8235  IMG 8236

NEPAL – SÜDAMERIKA - KIRGISTAN 

2023 – September/Oktober: ca. 16 - 18 Tage – SÜDAMERIKA – Chile/Argentinien Voraussichtlich die Besteigung eines 5000er Trekkinggipfels. Ein genaues Programm wird erst noch zusammengestellt. Jeweils auch ein schönes Programm mit Land, Kultur und Leute. 

2024 – Jänner/Feber: ca. 24 Tage – SÜDAMERIKA – Aconcagua 6962 m
Höchster Berg Amerikas, einer der SEVEN SUMMITS der Welt, keine technischen Schwierigkeiten, jedoch genaue Akklimatisierung wegen der großen Höhe notwendig. Sowie ein schönes Programm mit Land, Kultur und Leute. 

2024 – September/Oktober: 16 Tage AFRIKA - KILIMANJARO 5895 m WILDTIERSAFARI & INSEL SANSIBAR 

Aufstieg über die schönste Route, der Machame Route auf den 5895 m hohen Kilimanjaro, der Abstieg erfolgt über die Mweka Route, anschließend machen wir eine 2-Tages Safari im Ngorongoro- und Tarangiri Nationalpark und zum Abschluss fliegen wir für 3 Tage auf die traumhafte Insel Sansibar, wo wir 2 Tage Strandurlaub machen und am letzten Tag schauen wir uns die Gewürzinsel und das Weltkulturerbe Stone Town an. Detailliertes Programm anfodern. 

2025 – September/Oktober: ca. 16 - 18 Tage – KIRGISTAN
Voraussichtlich die Besteigung eines 5000er Trekkinggipfels. Ein genaues Programm wird erst noch zusammengestellt. Jeweils auch ein schönes Programm mit Land, Kultur und Leute. 

KILIMANJARO 5895m 

HÖCHSTER BERG AFRIKA`S 

& SAFARI-TRAUM (13 Tage)


mit Verlängerungsmöglichkeit Trauminsel SANSIBAR (16 Tage) 
Die Bergsteigerschule Stubai - Tirol
in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter - Reisedienst Alpbachtal 

Termine:
Kilimanjaro und Safari: Freitag 19.08. – Mittwoch 31.08.2022 

Kilimanjaro und Safari und Sansibar: Freitag 19.08. – Samstag 03.09.2022 

Charakteristik: 

Mit 5895 m Höhe ist der Kilimanjaro der höchste Berg Afrikas und somit einer der „7 summits of the world“. Aufstieg über die landschaftlich schönste Route, der Machame Route, Abstieg über die Mweka Route. Auf dem Weg zum Gipfel durchwandert man sechs Vegetationszonen. Die Gewächse, vor allem zwischen 3000 m und 4500 m sind erstaunlich. Bizarr ragen Riesensenezien, Stechpalmen und Farngewächse von den Berghängen. Und ganz oben warten (noch) die wohl exotischsten Gletscherfelder weltweit. Am Kraterrand des Hauptgipfels, dem Kibo, liegt einem Afrika zu Füssen. Die Besteigung ist nicht schwierig, aber die letzte Etappe zum Gipfel und der darauffolgende Abstieg ist lang und aufgrund der großen Höhe anstrengend. Für das letzte High Camp haben wir eine Sondergenehmigung, 200 Höhenmeter weiter oben zu nächtigen und somit die viel größere Chance, den Gipfel bzgl. der großen Höhe zu erreichen. Nach diesem einzigartigen Bergerlebnis lassen wir es uns dann bei einer 2-tägigen Safari im Ngorongoro- und Tarangire Nationalpark gut gehen mit kühlem Kilimanjaro-Bier in den Lodges und das Großwild vor der Kamera. Als absolutes High Light wollen wir den in der Steinzeit lebenden Hadza-Stamm, das sind Buschmenschen, besuchen. Wir werden mit ihnen auf die Jagd gehen und wer das nicht will, der bleibt bei den Frauen am Lagerfeuer und wartet bis die Jäger wieder zurück sind. 

Ausserdem besuchen wir die Lehrerin Crecencia in der Kalelonischule mit ca. 100 behinderten und schwerbehinderten Waisenkindern, die wir mit Schulkleidung usw. beschenken wollen.
Diejenigen, die noch die 3 Tage auf der Gewürzinsel Sansibar mit dabei sind, genießen in einem Superhotel die Erholung pur im Pool, oder am direkten weißen Strand mit Palmen und tiefblauen Meer, weiters besichtigen wir das Weltkulturerbe Stone Town, wo bis zum 19. Jahrhundert der Umdrehplatz der Sklaverei war, sowie shopping in der gigantischen Altstadt von Zanzibar City und es gibt eine Gewürztour mit deutschsprachiger Führung. Ein Abschluss von Afrika der Extraklasse. 

Allgemeine Informationen: 

Anforderungen: Gute Grundkondition (täglich 3 - 6 Stunden), der Auf- und Abstieg am Gipfeltag dauert ca. 13-15 Stunden (man startet kurz nach Mitternacht), das Gehen auf dieser Höhe ist zwar kräfteraubend, aber es gibt keine technischen Schwierigkeiten. 

Höhe: Wir akklimatisieren uns langsam und gut, unser Ziel ist, alle auf den Gipfel zu bringen. Die Höhenverträglichkeit kann man jedoch nicht erzwingen. Wenn jemand aber höhenkrank wird, haben wir zwar die richtigen Medikamente dabei, jedoch muss dann der- oder diejenige mit einem einheimischen Guide nach unten. 

Preis:

13 Tage ohne Sansibar € 4890.- p/P 16 Tage mit Sansibar € 5890.- p/P 
Leistung: 
Die Preiserhöhung ergibt sich, da die Regierung von Tanzania eine Mehrwertsteuer von 18% eingeführt hat, sowie die Gipfel- und Nationalparkgebühren deutlich erhöht wurden.
Inkludiert sind alle Flüge (Flugpreis Stand 5. November 2021, sollte dieser erhöht werden, kommen diese Kosten dazu), Flughafengebühren, Transfer im Land, 2 mal Nächtigung im Equator Hotel in Arusha mit Halbpension (Kat. DZ oder DBZ, bei EZ Aufschlag US$ 50.- pro Nacht), Vollpension und Nächtigung während der Tour (zu zweit in 3-Mannzelten) und während der Wildtiersafari laut Programm, Träger, Gipfelbesteigungsgebühr, Nationalparkgebühr, fachgerechte Berg- und Reiseführung durch Bergführer Sepp Rettenbacher, Leiter der Bergsteigerschule STUBAI (war schon 6 mal am KILI), 2-tägige Safari mit Toyota Landcruiser, Fahrer/Führer, Flaschenwasser, Nächtigungen bei der Safari 3 mal in modernen Lodges, 2 mal mit Swimmingpool. 

Für diejenigen, die in Sansibar mit dabei sind, ist folgendes inbegriffen: 

Flüge nach Sansibar und zurück, Transfer zum Hotel und zurück zum Flughafen, deutschsprachige Spice-Führung auf der Gewürzinsel und Stadtführung in Stone Town, Nächtigung und Halbpension im sehr guten Zanzibar Retreat Badehotel an der Ostküste (Basis Doppel- oder Dreibettzimmer – Einzelzimmer Aufpreis). 
Nicht inbegriffen:Visum in Tanzania US$ 50.-, Taxi Transfer zum Flughafen nach München und zurück ca. € 100.-, Abendessen am 11. Tag in der Ilboru Lodge, persönliche Einkäufe, Getränke im Hotel und Lodges, Trinkgelder gesamt für Kilimanjaro Crew (Guides, Cooks, Porters, Assistants...) und Safari (Driver, Guides) und Führerin auf Zanzibar ca. US$ 360.-/€ 310.-, persönliche Versicherungen, Impfungen 

Teilnehmerzahl:

ab 6 Personen

Buchung:

Bitte das Anmeldeformular ausgefüllt per Mail zu Sepp Rettenbacher schicken. Ihr 

bekommt dann vom Veranstalter - Frau Isabella Rendl – Reisedienst Alpbachtal eine Gesamtrechnung zugeschickt, wobei sofort die Anzahlung von 20% des Reisepreises zu bezahlen ist. Der Restbetrag ist dann bis 3 Wochen vor Beginn der Reise zu überweisen. 

BUCHUNGSBESTIMMUNGEN PAUSCHALREISEVERORDNUNG (PRV): Die Reisedienst Alpbachtal GmbH ist beim Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort unter der GISA-Nummer 22111180 registriert (Reiseinsolvenzabsicherung gemäß der Pauschalreiseverordnung). Laut dieser Verordnung sind Kundengelder im Rahmen der Pauschalreisen des Reiseveranstalters REISEDIENST ALPBACHTAL durch die HDI Global SE, HDI-Platz 1, D-30659 Hannover abgesichert. Sämtliche Ansprüche sind bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz beim Abwickler anzumelden. Abwickler ist die TVA-Tourismusversicherungsagentur GmbH, Baumannstraße 9, 1030 Wien (Tel. +43 1 361 90 77 44). 

Stornogebühren:

bis zum 46. Tag vor Reisebeginn: 20 % vom Reisepreis
ab 45. bis inkl. 30 Tag vor Reisebeginn: 35 % vom Reisepreis 

ab 29. bis inkl. 15. Tag vor Reisebeginn: 60 % vom Reisepreis ab 14. vor Reisebeginn: 85 % vom Reisepreis
am Abreisetag: 100 % vom Reisepreis 

Versicherung:

Bedingung ist, dass jeder Reiseteilnehmer ausreichend durch eine Reiseversicherung versichert ist, am Besten wäre die Komplettschutz mit Stornoversicherung. Die Versicherungspolizzen sind bis zwei Wochen vor der Reise bei Sepp Rettenbacher vorzulegen. 

Bei Bedarf kann eine EUROPÄISCHE REISEVERSICHEURNG bei Isabella Rendl – REISEDIENST ALPBACHTAL, Brixentalerstr. 4, 6300 Wörgl – Tel. 05332 – 73080-13 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. abgeschlossen werden. 
Mehrkosten: Verursacht durch eventuelle Verspätungen infolge schlechten Wetters, annullierte Flüge, verspätete Flüge oder durch andere unvorhergesehene Umstände gehen zu Lasten der Reiseteilnehmer. 

Wichtige Details: 

è  Auf der beschriebenen Machameroute muß von den Teilnehmern nur das eigene, leichte Tagesgepäck getragen werden, die Reisetasche mit maximal 12 – 15 kg wird von den Trägern transportiert, das Restgepäck für Safari und Sansibar lassen wir im Hotel (beim Gipfeltag gehen die einheimischen Guides mit, keine Träger, da ist ausser dem Lunch und Getränk nichts mitzunehmen) 
è  Schwindelfreiheit ist nicht notwendig, es gibt keine Kletterpassagen, nur etwas Trittsicherheit sollte man haben 
è  Verschiedene Impfungen sollten durchgeführt werden, genaue Details darüber erhalten Sie von uns nach der Anmeldung 
è  Ein ärztlicher Gesundheits - Check über die körperliche Eignung ist Voraussetzung und muss vorgewiesen werden. Ohne Check ist keine Teilnahme an der Gipfelbesteigung möglich 

Voraussichtlicher Tour – Ablauf (Programmänderung vorbehalten) 

1. Tag: Freitag 19.08.22 
Abflug um 7,00 Uhr in München Ankunft in Arusha ca. 19.35 Uhr 
Equator Hotel 1400 m 
Abendessen 
Herzliches Willkommen und Transfer nach Arusha /Tanzania (ca. 55 min) zum Hotel. Spätes Abendessen und Besprechung 

2. Tag: Samstag 20.08.22 
Machame Gate 1800 m 
Machame Camp 3000 m 
VP 
Fahrt zum Machame Gate – Wanderung zum Machame Camp, ca. 4,5 h Gehzeit, Nächtigung 

3. Tag: Sonntag 21.08.22 
Machame Camp 3000 m 
Shira Camp 3820 m 
VP 
4 – 4,5 h Gehzeit - Nächtigung 

4. Tag: Montag 22.08.22 
Shira Camp 3820 m 
Barranco Camp 3920 m 
VP 
Über den Lava Tower 4600 m und Abstieg auf 3920 m, ca.
6 h Gehzeit – Nächtigung 

5. Tag: Dienstag 23.08.22 
Barranco Camp 3920 m 
Karanga Camp 4000 m 
VP 
Akklimatisation, über die Barranco Wall 4150 m Gehzeit ca. 3 h – Nächtigung 

6. Tag: Mittwoch 24.08.22 
Karanga Camp 4000 m 
Kosovo Camp 4800 m 
VP 
4,5 – 5 h Gehzeit – Nächtigung. Für uns speziell gibt es eine Sonder- genehmigung, so sind wir 200 Höhenmeter höher oben als das offizielle Camp und die Chance, den Gipfel zu erreichen, ist somit viel größer 

7. Tag: Donnerstag 25.08.22 
Kosovo Camp – 4800 m 
Uhuru Peak KIBO
5895 m (Gipfeltag!) 
Mweka Camp 3100 m 
VP 
Kurz nach Mitternacht steigen wir auf, zuerst zum Stella Point 5760 m, der schon als Gipfelbesteigung zählt, dann weiter am Kraterrand zum Gipfel des Kilimanjaro, dem Uhuru Peak, 5895 m (bis zum Gipfel ca. 6,5–7 Std.) Abstieg und Rast im Kosovo Camp, weiter ein leichter Abstieg zum Mweka Camp, insgesamt 13 – 15 Stunden Gehzeit – Nächtigung 

8. Tag: Freitag 26.08.22 
Mweka Camp 3100 m 
Mweka Gate 1650 m 
Equator Hotel 1400 m 
Frühstück +Mittag- +Abend- essen 
Abstieg zum Mweka Gate und Fahrt zurück in das Hotel – Geschenke an die Träger und 
auswärts essen in einem Restaurant (Getränke auf eigene Kosten) – Nächtigung Abendessen in „Local African mit Grill "

9. Tag: Samstag 27.08.22 
Wildtiersafari Ngorongoro Krater 
Kudu Lodge (Extraklasse mit Swimmingpool usw.) 
VP 
Auf geht`s zur Wildtiersafari! Im Toyota Land Cruiser mit Safaridach geht es - vorbei an den steilen Abhängen des ostafrikanischen Graben - bruchs direkt in den Ngorongoro Krater. Wir fahren die 600 m steile Kraterwand hinunter und haben heute die Möglichkeit „THE BIG FIVE“ (Büffel, Elefant, Löwe, Leopard und Nashorn) an einem einzigen Tag zu sehen. Picknick am Flusspferd-Weiher. 

Abendessen und Nächtigung in der Kudu Lodge mit Pool 

10. Tag: Sonntag 28.08.22 
Lake Eyasi,
am Nachmittag beim Stamm der DATOGA und bei der Blacksmith Kunstschmiede 
Lake Eyasi Safari Lodge (neu) 
VP 
Nach dem Frühstück geht es ca. 1 Stunde an den Lake Eyasi und dort beziehen wir die Lake Eyasi Safari Zelt- Komfort-Lodge. Nach dem Mittagessen besuchen wir den Stamm der DATOGA, die Frauen zeigen uns, wie das Korn gemahlen wird und wie sie noch heute leben. Dann fahren wir zu einer kleinen Kunstschmiede (Blacksmith). Der Schmied schmilzt alte Vorhangschlösser usw. ein und man sieht sofort die Weiterverarbeitung zu Ringen, Armreifen, Halsreifen und Speeren (mein DAGOTA Stamm und hier sind schöne Einkäufe möglich) der Hadza Buschmenschen, die wir 
morgen in aller Früh besuchen werden
Abendessen in der Lodge 

11. Tag: Montag 29.08.22 
Besuch der Hadza 
Ilboru Lodge in Arusha mit Pool und Restaurant 
NUR Frühstück und Mittagessen (Abendessen im Restaurant zahlt jeder selber)
Bepackt mit einer Frühstücks- Box geht es schon gleich in aller Früh zu den wie in der Steinzeit lebenden Hadza-Stamm - den Buschmenschen. Wir gehen mit ihnen auf die Jagd, wer das nicht will, der bleibt bei den Frauen am Lagerfeuer und wartet bis die Jäger wieder zurück sind. Dann Weiterfahrt zum Tarangire Nationalpark. Er ist berühmt für seine vielen Elefantenherden und die bizarren Affenbrotbäume. Der gleichnamige Fluss führt auch in der trockenen Zeit Wasser, was uns wieder die Möglichkeit gibt, eine riesige Anzahl von verschiedenen Wildtieren beobachten zu können. Am späteren Nachmittag wieder zurück nach Arusha in die Ilboru Lodge mit einem Superpool.  

12. Tag: Dienstag 30.08.22 
Schulbesuch 

Ev. Stadtbummel 

Transfer zum Airport für alle 
Abflug nach Europa, die nicht mehr in Sansibar mit dabei sind. Flug um 20:40 Uhr, Check in: 18:30 Uhr 
NUR Frühstück 
Vormittags Schulbesuch in der Kaleloni Schule bei Crecencia mit den behinderten Kindern – Geschenkübergabe. Weiters ev. kurzer Stadtbummel und Mittagessen, dann Fahrt zum Airport für Abflug jener, die nicht nach Sansibar fliegen 

13. Tag Mittwoch 31.08.22 
Amsterdam - und Weiterflug nach München, Ankunft München um ca. 11,00 Uhr 
Ankunft in Amsterdam und weiter nach München
Heimflug - Heimreise 

Programm für diejenigen, die mit nach Sansibar fliegen 

12. Tag: Dienstag 30.08.22 
Schulbesuch 
Ev. Stadtbesichtigung 
Transfer zum Airport für alle 
Abflug nach Sansibar.
Flug um ca. 15,30 Uhr, Ankunft in Sansibar um ca. 16,50 Uhr Transfer zum Zanzibar Retreat Hotel
ca. 1 Std. 
Frühstück / Abendessen 
Vormittags Schulbesuch in der Kaloleni Schule bei Crecencia mit den behinderten Kindern – Geschenkübergabe. Weiters ev. kurzer Stadtbummel und Mittagessen, dann Fahrt zum Airport für Abflug nach Sansibar. Von dort Transfer nach Matemwe (Ort an der Ostküste) zum Retreat Hotel 

13. Tag: Mittwoch 31.08.22 
Sansibar 
Retreat Badehotel mit Pool, traumhaft weißem Stand, Palmen und Meer 
Frühstück/ Abendessen 
Einzigartige Badeferien mit weißem Strand auf der Gewürzinsel – ein Traum! (auch Schnorcheln und Massagen möglich) 

14. Tag: Donnerstag 01.09.22 
Sansibar 
Retreat Badehotel mit Pool, traumhaft weißem Stand, Palmen und Meer 
Frühstück/ Abend- essen 
Einzigartige Badeferien mit weißem Strand auf der Gewürzinsel – ein Traum! (auch Schnorcheln und Massagen möglich) 
Spice-Tour auf dem Wege nach Stone Town. City Tour mit der deutschsprachigen 

15. Tag: Freitag 02.09.22 
Sansibar - Transfer zum Airport.
Abflug nach Dar es Salaam um ca. 17,10 Uhr, Weiterflug nach Amsterdam um ca. 22,50 Uhr
NUR Frühstück 
Besichtigung der Gewürzinsel, weiter nach Stone Town – früherer Sklavenumdrehplatz und Weltkulturerbe 
Spice-Tour auf dem Wege nach Stone Town. City Tour mit der deutschsprachigen Sarah Sadian. Besichtigung der Sklavengefängnisse, Darajani Markt, Bummel durch die Stadt mit Erklärungen der Geschichte, Blick auf das „House of Wonders“ mit geschichtlicher Erklärung (Haus selbst ist geschlossen, Einkehr im „Freddy Mercury House“, Shopping en route. Check in ZNZ Airport um ca. 17,10 Uhr für Abflug nach Dar es Salaam, Weiterflug nach Amsterdam und München  

16. Tag: Samstag 03.09.22 
Ankunft Amsterdam und Weiterflug nach München. Ankunft München ca. 11,00 Uhr 
Ankunft in Amsterdam und weiter nach München 

Heimflug - Heimreise 

Auf mögliche Probleme möchten wir hinweisen: 

-  Das Wetter kann innerhalb von Minuten umschlagen, tagsüber Hochsommer, nachts Kälte. 
-  Jeder ist für seine eigene Gesundheit verantwortlich, wenn man noch nicht auf so großer Höhe war, weiss man auch nicht, wie man die Höhe verträgt, manche vertragen die Höhe gut, manche weniger, wir wissen, wie man sich am Besten akklimatisiert, vertrauen Sie unserer großen 

Erfahrung. Von Vorteil ist, wenn man sich bei uns schon vorher auf über 3000 m akklimatisiert. 
-  Die Höhe dieses Berges wird manchmal unterschätzt, die eigene Leistungsfähigkeit gerne überschätzt, deshalb geht man mit einem sehr langsamen Tempo (bole, bole, sagen dazu die Einheimischen). Und wenn man noch so konditionsstark ist, die Höhenverträglichkeit kann 

niemand voraussagen. 
-  Diese Punkte könnten dazu führen, dass nicht alle Gipfelaspiranten den Gipfel des Kilimanjaro 

erreichen (der Kraterrand – Stella Point - zählt jedoch auch als Gipfelbesteigung). Mit einer guten Vorbereitung, entsprechender Ausrüstung, Taktik am Berg, richtiger Akklimatisation und ein bisschen Glück ist der Gipfel jedoch für jeden Teilnehmer möglich. 

Erleben Sie mit uns den höchsten Berg Afrika`s, den Kilimanjaro mit 5895 m,
einer der Seven Summits der Welt 

und die phantastischen Eindrücke bei der Wildtiersafari mit einer gigantischen Landschaft und wunderschönen Tierwelt, 

sowie den krönenden Abschluß der Trauminsel Sansibar mit Erholung PUR 
Bergsteigerschule STUBAI TIROL 

Inhaber und Leiter: Bergführer Sepp Rettenbacher A-6166 Fulpmes/Stubai, Franz-Senn-Weg 14 

Mobil: 0043 664 333 2222 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. Website: www.bergsteigen-stubaital.at 

Kontakt

Foto Katharina

Bergführerbüro & TirolAlpin Bergsportgeschäft
Bergsteigerschule Stubai

Tourismusgebäude am Kirchplatz 
Bahnstraße 17, 6166 Fulpmes

Leiter:
Sepp Rettenbacher

Tel./Fax: +43-(0)5225-63490
email: bergsteigen@tirol-stubai.at 

Standort: Fulpmes - Tourismusgebäude